Aktuelle Informationen aus der Gemeinde:
Montag 09.12.2019
07.00 Uhr Morgengebet in der Kirche, s. bes. Einladung
19.00 Uhr Blaues Kreuz – Selbsthilfegruppe für Suchtkranke im Vorderhaus, Hauptstr. 99. 
Ansprechpartner
B. Ullrich, Tel.: 06224-10077 und
R. Specht, Tel.: 0173 735 6638
20.00 Uhr
Posaunenchorprobe im Gemeindehaus Hauptstr. 99
Obmann:
Peter Steiger, Tel.: 0171-48 70 205
Verantwortliche für die Jungbläserausbildung:
Heike Sych, Tel.: 0176- 44493506
Dienstag 10.12.2019
07.00 Uhr Morgengebet in der Kirche
17.00 Uhr Adventsfeier der Mittleren Generation
Mittwoch 11.12.2019
07.00 Uhr Morgengebet in der Kirche
19.00 Uhr Adventsandacht mit
Pfarrerin G. Motzkus und dem Blockflötenensemble der Volkshochschule Nußloch,
Leitung Barbara Schirner
20.00 Uhr Frauentreffpunkt im Gemeindehaus (mehr ….)
Donnerstag 12.12.2019
07.00 Uhr Morgengebet in der Kirche
16.00 Uhr Gottesdienst im Seniorenzentrum Haus Rheinblick mit
Pfarrerin A. Mager
16.00 Uhr Krippenspielprobe
19.30 Uhr Kirchenchorprobe im ev. Gemeindehaus, Hauptstr. 99
Freitag 13.12.2019
07.00 Uhr Morgengebet in der Kirche
Samstag 14.12.2019
16.00 Uhr Kindermahlzeit im ev. Gemeindehaus, Hauptstr. 99
Sonntag 15.12.2019, 3. Advent
09.45-11.15 Uhr KiK in der Hauptstraße 99
10.00 Uhr Gottesdienst mit
Pfarrerin G. Motzkus musikalisch mitgestaltet von der Sängereinheit 1875 Nußloch e.V.
Kollekte für Brot für die Welt
Anschließend Kirchenkaffee
  Der Frauentreffpunkt verkauft nach dem Gottesdienst „süße Engel“ -der Erlös geht an eine soziale Einrichtung.
18.00 Uhr Adventsliedersingen mit dem Posaunenchor in der Kirche.
Montag 16.12.2019
07.00 Uhr Morgengebet in der Kirche, s. bes. Einladung
19.00 Uhr Blaues Kreuz – Selbsthilfegruppe für Suchtkranke im Vorderhaus, Hauptstr. 99. 
Ansprechpartner
B. Ullrich, Tel.: 06224-10077 und
R. Specht, Tel.: 0173 735 6638
20.00 Uhr Posaunenchorprobe im Gemeindehaus Hauptstr. 99
Obmann:
Peter Steiger, Tel.: 0171-48 70 205
Verantwortliche für die Jungbläserausbildung:
Heike Sych, Tel.: 0176- 44493506
Dienstag 17.12.2019
07.00 Uhr Morgengebet in der Kirche
19.30 Uhr Kirchengemeinderat im Foyer der Kirche
Mittwoch 18.12.2019
07.00 Uhr Morgengebet in der Kirche
16.15 Uhr Konfirmandenunterricht
19.00 Uhr Adventsandacht mit
Pfarrerin G. Motzkus
20.00 Uhr Gebetskreis in der Hauptstraße 99
Donnerstag 19.12.2019
07.00 Uhr Morgengebet in der Kirche
15.00 Uhr Seniorennnachmittag mit dem Fröbelkindergarten
16.00 Uhr Krippenspielprobe
19.30 Uhr Kirchenchor-Generalprobe in der Kircheim
Freitag 20.12.2019
07.00 Uhr Letztes Morgengebet in der Kirche
Samstag 21.12.2019
18.00 Uhr Adventskonzert des Kirchenchores  zum 4.Advent mit Chor- und Orgelmusik, s. auch Orgelfreundeskreis.
   
Sonntag 22.12.2019, 4. Advent
  Kein KiK
10.00 Uhr Gottesdienst mit
Pfarrerin A. Mager
Kollekte für Brot für die Welt
Anschließend Kirchenkaffee
12.30 Uhr Nußlocher Mahlzeit im ev. Gemeindehaus
19.00-20.30 Uhr Pray & Play im Foyer der Kirche zum Thema „Stern“ mit der Band Lightroom, s. Plakat
Dienstag 24.12.2019 Heiligabend
15.00 Uhr Gottesdienst Weihnachtsspiel der Kinder mit Pfarrerin G. Motzkus und Kirchenchorleiterin Dr. Marion Fürst
16.30 Uhr Weihnachtsspiel der Konfirmanden mit Pfarrerin A. Mager
18.00 Uhr Christvesper mit
Pfarrerin G. Motzkus
22.00 Uhr Christmette mit
Pfarrerin A. Mager und dem Posaunenchor
Mittwoch 25.12.2019, 1. Weihnachtsfeiertag
10.00 Uhr Festgottesdienst mit Abendmahl mit
Pfarrerin A. Mager und Kirchenchor
14.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in Maisbach mit
Pfarrerin A. Mager
Donnerstag 26.12.2019, 2. Weihnachtsfeiertag
10.00 Uhr Gottesdienst mit
Pfarrerin G. Motzkus mit Weihnachtslieder-Wunschsingen
Sonntag 29.12.2019
  Kein Gottesdienst in Nußloch
 
   
   

_________________________________________________________

Aktuell und Vorankündigung:
______________________

 

Frauentreffpunkt

Am 11. Dezember 19.30 Uhr findet unsere diesjährige Adventsfeier statt. Um diesen Abend kulinarisch abzurunden sind Tee, Glühwein, Weihnachtsgebäck und herzhafte Häppchen herzlich willkommen.

Am 15.12., dem 3. Advent werden wir nach dem Gottesdienst „süße Engel“ verkaufen. Der Erlös geht an eine soziale Einrichtung.

_________________________________________________________

Seniorennachmittag

Zum Seniorennachmittag am Donnerstag. 19.12.2019, um 15.00 Uhr laden wir herzlich ein. Wir freuen uns auf einen schönen unterhaltsamen Adventsnachmittag mit den Kindern des Fröbelkindergartens, dem Weihnachtsliedersingen mit Christoph Mahla und Kaffee und Kuchen natürlich auch.

_________________________________________________________

Pray&Play

Der nächste Pray&Play-Abendimpuls ist am 22. Dezember. Unter dem Motto Stern wird es pünktlich zu den Ferien ganz weihnachtlich.

_________________________________________________________

Morgengebet im Advent

Es ist wieder soweit….
in den Geschäften steht längst das Weihnachtsgebäck zu kaufen und vielleicht machen Sie innerlich eine Liste, wem Sie was schenken wollen?!
Am 1. Advent beginnt seit hunderten von Jahren in den Kirchen eine Zeit der Vorbereitung auf Weihnachten, bis dann am 24.12 Heilig Abend gefeiert wird.

Wir laden Sie ein mit uns ab dem 02.12. – 20.12. (Mo. – Fr.) jeweils morgens um 7 Uhr für ca. 20 Minuten in der evangelischen Kirche zu beten, um uns auf die Ankunft Jesu (Weihnachten) vorzubereiten.

Sie sind herzlich eingeladen und willkommen!

_________________________________________________________

Nussloch wird zum „Lebendigen Adventskalender“

Privatpersonen, Nußlocher Geschäfte, Kindergärten, Schulen,
jede und jeder kann mitmachen !
24 Fenster können Teil dieses Lebendigen Adventskalenders sein.

Ganz Nussloch erwacht dabei symbolisch und wird hell, wenn jeden Abend ein neues Fenster eröffnet wird, an vielen Ecken und Häusern in unserem Ort.
Und dieses Fenster kann Ihr Fenster an Ihrem Haus oder am Kindergarten oder an der Schule sein. Es sollte nur von der Straße aus sichtbar sein.
Dieser „Lebendige Adventskalender“ will uns die Möglichkeit geben,…… (Mehr….)

_________________________________________________________

Brot für die Welt

Liebe Gemeinde,
auch in diesem Jahr startete die Aktion „Brot für die Welt“ am 1.Advent. Informationsmaterial und die Spendentütchen liegen in der Kirche, im Gemeindehaus, im Fröbel-Kindergarten, im  Paul-Gerhardt- Kindergarten und in verschiedenen Nußlocher Läden aus. Auf Wunsch schicken wir Ihnen Spendentütchen, Überweisungsträger und Flyer per Post.

61. Aktion „Brot für die Welt“ 2019/2020

 „Hunger nach Gerechtigkeit“
60 Jahre „Brot für die Welt“:  Da kann man zurückschauen und betrachten, was in dieser langen Zeit von unserem evangelischen Hilfswerk geleistet wurde. Wie in vielen tausend Projekten Millionen von Menschen geholfen wurde, ein Leben in Würde zu leben. Selbstbestimmt und mit dem, was man zum Leben braucht. Aber zurücklehnen, das geht nicht! Denn die Aufgabe ist größer und vor allem komplexer als je.

Vieles ist heute deutlicher als noch vor 60 Jahren. Dass ein Kleinbauer in Ostafrika mit seiner Familie über die Runden kommt, seine Kinder zur Schule schicken kann und alle in seinem Umfeld ausreichend ausgewogene Nahrung und genug sauberes Wasser bekommen, hängt auch mit unserem Verhalten zusammen – wie wir konsumieren, oder welchen Beitrag unser Land im Kampf gegen die Erderwärmung leistet. Oder auch, welche Rolle die Weltgemeinschaft spielt, wenn es um den Schutz der Menschenrechte geht. „Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung“ – diese Schlagworte aus der weltweiten Ökumene sind nicht bloß Formeln. Sie ist das, was heute mehr denn je „Brot“ bedeutet – das was als Rahmenbedingungen für ein menschliches Leben in Würde notwendig ist.

Dafür setzt sich „Brot für die Welt“ mit aller Kraft ein. Mit Projekten zur Ernährungssicherung, im Kampf gegen ausbeuterische Kinderarbeit, im Einsatz für die Rechte von Minderheiten, für klimaschonende Technologien und ein nachhaltiges Konsumverhalten.

Der „Hunger nach Gerechtigkeit“ ist dabei der Antrieb. Der Anspruch, für Gerechtigkeit einzustehen und zugleich die Sehnsucht nach Gottes Gerechtigkeit, die uns befreit.

Mit dem dichten Netz von Partnerorganisationen aus dem kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Bereich wird „Hilfe zur Selbsthilfe“ ganz konkret und spürbar. Hier verändert sich etwas – hin zum Guten.

In diesem Jahr nehmen wir in Baden besonders vier Projekte in den Fokus:

In Peru wird Landwirten geholfen, ihre Bananenproduktion nachhaltig und ökologisch zu gestalten und dabei noch faire Preise erzielen zu können.

In Indien werden die Dalit – die sogenannten „Unberührbaren“ dabei unterstützt, ihre elementaren Menschen- und Bürgerrechte zu wahren und zu verwirklichen.

In Tansania wird die Ernährungssituation von Kleinbauern nachhaltig verbessert und damit auch die Gründe für die Landflucht entschärft.

Und in Mosambik werden Kinder, die auf den Müllbergen einer Großstadt leben müssen, in die Lage versetzt, sich gesund und ausreichend zu ernähren und die Schule besuchen zu können.

Mit Ihrer Spende kann Gerechtigkeit ein Stück weit wachsen. Bitte helfen Sie mit, dass Menschen das bekommen, was sie zum Leben brauchen. Unterstützen Sie auch in diesem Jahr die Arbeit von „Brot für die Welt“!
Volker Erbacher, Pfarrer
Diakonie Baden

Mehr Informationen unter:
www.brot-fuer-die-welt.de
www.diakonie-baden.de
verbacher@diakonie-baden.de

Spendenkonto Evang. Kirchengemeinde, Stichwort: Brot für die Welt:
IBAN DE49 6729 2200 0001 12 00 18

Zum Beispiel:

Peru

Bio-Bananen für den Fairen Handel
Wenn das, was man „schon immer so“ gemacht hat, nicht mehr funktioniert, muss etwas Neues her. Früher lebte die Familie von Francico und Elisabeth Vìlchez im Valle del Chira in Peru mehr schlecht als recht von dem, was ihr Acker hergab. Alle mussten mithelfen, trotzdem hat es hinten und vorne nicht gereicht:

Die Schwestern Lorena und Daritza  haben Ihre Eltern dazu motiviert, sich trotz des Gespötts der Nachbarn auf das Wagnis einzulassen.  „Bananenstauden? – Was soll das?“ Heute spottet niemand mehr. Denn der Familie geht es gut. Mithilfe von CEDERAS Norte, einer Partnerorganisation von Brot für die Welt, konnten Sie sich Schritt für Schritt eine gute Zukunft aufbauen: Bio-Bananen für den Fairen Handel. Eine Anschubfinanzierung und Schulungen ermöglichten die Umstellung und der Kontakt zu anderen Fairtrade-Bananenproduzenten sichert Ihnen den Absatz zu fairen Preisen. Das Einkommen der Familie hat sich mehr als verdoppelt, die er-wachsenen Töchter müssen nicht mehr auf der Plantage der Eltern mitarbeiten, sondern gehen eigene Wege: Danitza, die Älteste, produziert jetzt auf ihrem eigenen Land mit ihrem Mann zusammen ebenfalls Bananen und Lorena, die Jüngste, hat als erste in der Familie eine weiterführende Ausbildung absolviert. Mit ihrem Studium in der Tasche warten gut bezahlte Jobs in der nahen Hauptstadt auf sie. Ein echter Aufstieg. Schulgeld und Studiengebühren kamen übrigens ebenfalls von der Bananenproduzenten-Vereinigung.

Dass durch den wirtschaftlichen Wandel auch die Frauen in der Familie immer mehr mitentscheiden, hat Francesco längst akzeptiert: „Ohne meine Töchter würden wir immer noch so leben wie früher. Da stört es mich nicht, wenn einige im Dorf sagen, dass bei uns in der Familie die Frauen bestimmen.“.

Das bewirkt Ihre Spende in Peru:

  • 20 junge Bananenpflanzen                                              60 Euro
  • 4 Langspaten für die Entfernung unerwünschter Nebentriebe
    an den Bananenstauden                                                 120 Euro
  • 6 Transportkissen für die bis zu 25 Kilo schweren
    Fruchtstände der Bananen                                             180 Euro

Herzlichen Dank dass Sie mit Ihrer Spende Zukunft schenken!
Ihr Volker Erbacher, Pfr., Diakonie Baden

Spendenkonto Evang. Kirchengemeinde, Stichwort: Brot für die Welt:
IBAN DE49 6729 2200 0001 12 00 18

_________________________________________________________

Evang. Kirchenchor Nußloch und Freundeskreis für die Orgel –
Einladung zum Weihnachtskonzert

In der Reihe „Nußlocher Orgelkonzerte an der neuen Rensch-Orgel“
lädt Sie der „Freundeskreis für die Orgel“ und der Evang. Kirchenchor herzlich zum 43. Orgelkonzert ein, das am Samstag 21.12.2019, 18 Uhr in der evang. Kirche stattfindet.

Dirigentin Marion Fürst, Dirigentin des Kirchenchors und Christoph Mahla, Organist  an der evang. Kirche musizieren Lieder und Orgel-Stücke unter dem Motto „ Konzert zum 4. Advent“

Wir hören Lieder und Orgelstücke aus dem Weihnachtsoratorium von Camille-Saint-Saens, Ch. Gounod, Th.Dubois u.a.  Auch J.S.Bach ist vertreten mit einer Vertonung des Magnifikat-Gesangs und weiteren weihnachtlichen Choralbearbeitungen aus seinem „Orgelbüchlein“. Dazwischen haben die Hörer Gelegenheit adventliche und weihnachtliche Lieder mitzusingen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen zu diesem „Advents- Konzert“, dessen Spendeneingang Chor und Orgel zu Gute kommen wird. Und wünschen viel adventliche Freude beim Zuhören!
Marion Fürst, Karin Engelhorn und   Christoph Mahla, Kantor, Vors. des Freundeskreises für die Orgel, Nußloch

_________________________________________________________

_________________________________________________________

_________________________________________________________

_________________________________________________________

_________________________________________________________

Nachlese zu:
______________________

Erntedank: Dankeschön

Wie auch in den vergangenen Jahren durfte die Tafel Walldorf die Lebensmittelspenden zum Erntedankfest abholen und an ihre Kunden verteilen. Dafür ein herzliches Vergelt´s Gott allen Spendern und der ev. Kirchengemeinde. Das Bild zeigt Fr. Ernst und Fr. Kraus bei der Übergabe an den Tafelmitarbeiter

Foto: Privat

_________________________________________________________

Pray&Play zurück aus der Sommerpause

Am 29.09. trafen wir uns erstmals nach den Sommerferien bei PnP. Sabrina und Enrico führten uns die ersten 45 Minuten mit dem Thema „Freundschaft“ durch den Abend.

·   Was bedeutet uns Freundschaft?

·   Welche Emojis erinnern Dich an Freundschaft?

·   Welche Filme zum Thema Freundschaft kennst Du und was ist dort das Besondere an der Freundschaft?

Zudem verteilten die beiden Brezeln, die wir an gute Freunde oder Bekannte mit einer Einladung für das nächsten PnP-Event weitergeben konnten. Der offizielle Teil endete mit dem Lied „Aufsteh’n“, bevor der Spieleabend begann. Ein Lied, das dazu aufruft, neue Kontakte, Beziehungen und Freundschaften zu suchen und einzugehen, auch wenn das etwas Überwindung kosten kann.

„Wir wollen aufsteh’n, aufeinander zugeh’n,
voneinander lernen miteinander umzugeh’n,
aufsteh’n, aufeinander zugeh’n
und uns nicht entfernen, wenn wir etwas nicht versteh’n!“

_________________________________________________________

Wenn Engel reisen …

Wer es noch nicht wusste, weiß es jetzt: Die Damen der Mittleren Generation sind Engel. Der Ausflug nach Mainz stand unter dem Segen des Himmels. Es war wunderschönes Wetter, nicht zu heiß und nicht zu kalt, aber voller Sonnenschein. Die Fahrt war kurzweilig durch die schöne Pfalz. Dann ein gemütlicher Spaziergang durch die Innenstadt mit erstem Aufenthalt beim Narrenbrunnen. Hoch wie die Faschingswagen, aber filigran gearbeitet aus  Bronze. Der Dom liegt nicht weit entfernt. Dorthin arbeiteten wir uns jetzt durch einen bunten und reichen Wochenmarkt, weil der Dom nur eine offene Tür hat. Der Verstand hat uns gerettet, denn sonst hätte jede mindestens eine schwere Tasche zu tragen gehabt. So aber konnten wir uns befreit und aufmerksam dem Dom widmen. Spannend wie sich die Jahrhunderte von der Romanik über die Gotik bis hin zum Barock aneinanderschmiegen. Nur die beiden modernen Kirchenfenster von Johannes Schreiter waren zwar schön aber unverständlich. Erst als wir uns Verstehenshilfe von einem Kirchenführer geben ließen, hat sich der Inhalt: Gebet erschlossen.

Da nun die Mittagsglocken läuteten, lenkten wir die Schritte zum Restaurant und wurden mit wunderbaren Speisen beglückt. Leider merkten wir erst hier, dass uns eine Dame abhandengekommen war. Aber am Ende trafen wir uns am Bahnhof wieder und konnten viele Erlebnisse austauschen.

Frisch gestärkt wanderten wir zur Stephanskirche, um dort ausgiebig die wunderbaren Chagall Fenster zu bewundern. Die Aufgabe hieß: Welche biblische Szenen erkennt ihr? Das gab dann einen regen Austausch. Der Weg den Berg hinunter war einfacher und brachte uns zielgerecht zum Dom Café. Zum Abschluss gab es dann noch einen erfrischenden Spaziergang am Rhein entlang und dann durch die Stadt zum Bahnhof. Der Zug war übervoll, aber wir hatten alle unseren Sitzplatz. So fand der Ausflug einen beruhigenden Abschluss und pünktlich waren alle wieder in Nußloch. Und wie schon angedeutet: Der Himmel hat über uns und mit uns gelacht! Danke!

_________________________________________________________

JA-Gottesdienst

Am Sonntag, den 30.06.19 fand der 5. JA-Gottesdienst (Gottesdienst für Jung und Alt) in der evang. Kirche statt. Gestaltet wurde der Gottesdienst von Frau Pfarrerin Mager, dem JA-Gottesdienst-Team, dem auch Mitglieder des KiK(Kinder in der Kirche)-Teams angehören, den beiden evang. Kindergärten (Fröbel und Paul-Gerhardt), sowie dem evang. Posaunenchor.

Das Thema des Gottesdienstes „Gottes Schöpfung und was wir daraus machen können“ wurde unter Mitwirkung der Kindergarten- und KiK-Kinder mit selbstgemalten Bildern und verschiedenen Gegenständen und Produkten anschaulich gestaltet und dargestellt. Die zum Thema passenden Lieder „Gott hält die ganze Welt in seiner Hand“, „Geh aus mein Herz“ und „Gott gab uns Atem“ haben sowohl die Kinder als auch die ganze Gemeinde, begleitet vom evang. Posaunenchor, mit Freude gesungen. Auch „Gott, dein guter Segen“ durfte als Segenslied nicht fehlen.

Nach einem kurzweiligen Gottesdienst wurde die Gemeinschaft im teilweise noch schattigen Pfarrgarten von Jung und Alt bei mitgebrachtem Vesper, kühlen Getränken und frisch gebackenem Fleischkäse weitergelebt. Auch hier hat der evang. Posaunenchor mit zum Biergarten passender Musik unterhalten. Vielen herzlichen Dank dafür.


Zum nächsten JA-Gottesdienst am Sonntag, den 22. September 2019, Beginn 10.30 Uhr laden wir schon jetzt herzlich ein.

_________________________________________________________


Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

 
Evangelischen Kirchengemeinde Nußloch