Kein KiK bis zum 20.06.2020

Wegen der Corona-Krise wurden alle Gottesdienste, auch die KiK-Gottesdienste und alle Gemeindeveranstaltungen bis zum 15.06.2020 abgesagt. Der nächste KiK wäre somit erst am Sonntag, den 20.06.2020 es sei denn, es gibt vorher eine neue Entscheidung des Evangelischen Oberkirchenrats.


Bunte Regenbogen-Bilder zieren in diesen Tagen so manche Haustür oder manches Fenster in Nußloch und anderswo. Die kleinen Kunstwerke von Kindern sollen in der gegenwärtigen Corona-Krise ein farbenfrohes Signal von Kindern für Kinder sein. Die Idee hierzu stammt aus Italien. Und sie ist – wie das Virus – längst in unserer Region angekommen. Die bunten Regenbogen signalisieren: Alles wird gut!


Ende Januar haben wir im KiK in der Reihe „Die Urgeschichte“ die Geschichte von der Arche Noah gehört und auch wunderschöne bunte Regenbögen gebastelt. Die könnt Ihr ins Fenster hängen oder Euch jetzt einen basteln (Anleitung siehe unten).

In der Geschichte von Noah und der Arche wurde das Leben auf der Erde von einer großen Flut bedroht. Diese Urangst vor der Bedrohung des Lebens empfindet jedes Geschöpf. Ganz aktuell ist dieses Thema ja zurzeit wegen der Corona-Pandemie. Auch Klimaerwärmung, Umweltkatastrophen, Ozonloch, Tsunami, Dürren, Hurrikans, Erdbeben und Überschwemmungen machen vielen Leuten Angst. Der Schwerpunkt der Noah-Geschichte liegt jedoch nicht auf der Vernichtung, sondern auf der Bewahrung. In einer Welt voller Gefahren kann nur Gott Sicherheit geben. Er ist unsere Zuflucht, unsere Hilfe in der Not, unsere feste Burg! Gott kümmerte sich um Noah, der ein guter und gerechter Mann war, seine Familie und die Tiere und rettete sie vor der Flut. Nach der Flut schloss Gott mit den Menschen einen Bund. Nie wieder wird es eine solche große Flut geben, die alles Leben auf der Erde vernichten kann. Gott verspricht uns: Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht. Der Regenbogen am Himmel ist das Zeichen, dass Gott sein Versprechen hält.

Der Regenbogen erinnert uns daran, dass Gott uns im Chaos beisteht und uns Sicherheit schenkt, sodass wir getrost und ohne Angst leben können.

 

Regenbogen-Bastelanleitung
Ihr braucht einen weißen Pappteller, Wachsmalkreide, buntes Krepppapier, weißes Tonpapier und etwas Watte.

Schneidet zuerst das untere Drittel des Papptellers gerade ab. Bemalt anschließend den Pappteller in Regenbogen-Farben. Dann formt Ihr aus Watte zwei Wolken. Diese klebt Ihr über die Krepppapier-Streifen, die Ihr vorher zurechtgeschnitten habt. Man kann die Wolken noch verstärken, indem man unter die Watte eine weiße Wolke aus Tonpapier klebt. Damit ihr den Pappteller-Regenbogen aufhängen könnt, befestigt Ihr in der Mitte einen Faden. Viel Spaß beim Basteln!

Es wäre schön, wenn Ihr auch so einen Mutmach-Regenbogen basteln und aufhängen könntet!

Schickt mir bitte Fotos von Euren Regenbögen – es können auch andere Regenbögen sein, eventuell mit Fingerfarben oder was immer Euch einfällt – unter dem Betreff: Mutmach-Regenbogen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Schön wäre es, wenn Ihr mir auch Euren Vornamen und Euer Alter verratet. Ich werde dann eine Collage aus den eingeschickten Fotos zusammenstellen und in der RaRu veröffentlichen.

Fotos bitte an: nussloch@kbz.ekiba.de

Carmen Diemer-Stachel


Wir wünschen Euch alles Gute! Bleibt gesund!

◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊◊


Wer mitmachen möchte, kann immer abends um 20.00 Uhr den Psalm 91 beten, so sind wir miteinander verbunden und stehen unter Gottes Schutz.


Unter Gottes Schutz

Psalm 91 (Lutherbibel 2017)
1 Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, 2 der spricht zu dem HERRN: / Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe. 3 Denn er errettet dich vom Strick des Jägers und von der verderblichen Pest. 4 Er wird dich mit seinen Fittichen decken, / und Zuflucht wirst du haben unter seinen Flügeln. Seine Wahrheit ist Schirm und Schild, 5 dass du nicht erschrecken musst vor dem Grauen der Nacht, vor dem Pfeil, der des Tages fliegt, 6 vor der Pest, die im Finstern schleicht, vor der Seuche, die am Mittag Verderben bringt. 7 Wenn auch tausend fallen zu deiner Seite und zehntausend zu deiner Rechten, so wird es doch dich nicht treffen. 8 Ja, du wirst es mit eigenen Augen sehen und schauen, wie den Frevlern vergolten wird. 9 Denn der HERR ist deine Zuversicht, der Höchste ist deine Zuflucht. 10 Es wird dir kein Übel begegnen, und keine Plage wird sich deinem Hause nahen. 11 Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, 12 dass sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest. 13 Über Löwen und Ottern wirst du gehen und junge Löwen und Drachen niedertreten. 14 »Er liebt mich, darum will ich ihn erretten; er kennt meinen Namen, darum will ich ihn schützen. 15 Er ruft mich an, darum will ich ihn erhören; / ich bin bei ihm in der Not, ich will ihn herausreißen und zu Ehren bringen. 16 Ich will ihn sättigen mit langem Leben und will ihm zeigen mein Heil.«

 

Psalm 91 in kindgerechter Formulierung
Jeder, der unter dem Schutz Gottes steht, findet bei ihm Zuflucht und Heimat. Bei Gott finde ich Geborgenheit und Ruhe. Er schenkt mir neue Kraft. Bei Gott bin ich geborgen, auf Gott kann ich mich verlassen, ihm kann ich grenzenlos vertrauen. Er rettet mich aus allen Gefahren des Lebens. Denn er ist bei mir, wenn ich mich allein fühle. Er ist für mich da, wenn in unserer Familie Streit herrscht. Er ist um mich, wenn mir etwas misslingt. Wie ein großer Vogel beschirmt mich Gott, unter seinen Flügeln finde ich Zuflucht, Schild und Schutz ist mir seine Zuwendung. Treu steht er immer zu mir. Ich brauche mich nicht zu fürchten vor dem Schrecken der Nacht. Ich muss keine Angst haben. Krankheiten schrecken mich nicht. Leid erdrückt mich nicht. In Not brauche ich nicht zu verzweifeln. Ja, die Hilfe Gottes ist mir immer vor Augen. Denn der Herr ist meine Zuflucht. Gott habe ich mir als Schutz erwählt. Unheil erschüttert mich nicht, lässt mich nicht stürzen. Gott gibt acht auf mein Haus, mein Zuhause. Gott befiehlt seinen Engeln, mich zu behüten auf all meinen Wegen. Engel Gottes tragen mich. Engel Gottes trösten mich. Engel Gottes umgeben mich. Engel Gottes achten auf mich. Gott sagt zu mir: „Weil ich dich liebe, will ich dich retten. Weil du meinen Namen kennst, will ich dich schützen. Weil du zu mir betest, bin ich für dich da. Ich bin bei dir in der Not. Ich befreie dich. Ich schenke dir Zufriedenheit, Zuversicht und ein langes Leben.

Euer KiK-Team
Frank, Angelika, Carmen, Ute und Sarah

——————————————————————————————————–


Patenkind vom KiK


Der KiK hat schon seit vielen Jahren ein Patenkind auf den Philippinen.
Archilles Cenino ist inzwischen schon ein Teenager. Der KiK unterstützt ihn, sodass er weiter zur Schule gehen kann. Wir bekommen auch immer wieder Post von Archilles, der sich sehr über die Unterstützung freut und sich herzlich bedankt. Auch unsere KiK-Kinder schicken immer wieder Grüße und selbstgemalte Bilder. Im Jahr 2019 konnten wir 227,30 € an die Christliche Philippinen Initiative e.V. überweisen. Wir bekanken uns herzilch bei allen Spendern! Ein Dank geht auch an die Frauen des Nähkreises der evangelischen Kirchengemeinde unter der Leitung von Frau Ulrike Odenwald, die bei jedem Treffen ebenfalls für Archilles sammeln.

 

 

 


_________________________________________________

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

 
Evangelischen Kirchengemeinde Nußloch